Vier Elfmeter, aber kein Sieger

Vier Elfmeter, aber kein Sieger

1. Herren 16.04.2018

3:3 im Spiel gegen den FC Ahlshausen/Opperhausen

In den ersten 20 Minuten kamen wir nicht ins Spiel, da die Angreifer der Gäste aus Ahlshausen unsere Abwehr gut anliefen. So wurden viele lange Bälle nach vorne geschlagen.

Die erste Gelegenheit der Gäste wurde durch R. Winkelmann genutzt und so liefen wir dem Rückstand hinterher. Jetzt wurde das Spiel offener und durch die erste Ecke im Spiel konnten wir den 1:1 Ausgleich erzielen. Einen verlängerten Ball konnte Marcel aus 5 Metern ins Tor schieben.

In den nächsten 15 Minuten erspielte sich der VSV gute Möglichkeiten über die Flügel, bis nach einem Konter der Gäste plötzlich ein Pfiff des Schiedrichters ertönte und alle Spieler sich erstaunt anguckten, als auf den Punkt gezeigt wurde. Die über 70 Zuschauer staunten nicht schlecht und die Heimfans waren außer sich, die Emotionen kochten hoch, aber die Entscheidung wurde nicht zurückgenommen. Torhüter gegen Torhüter war das Duell am Punkt. Teutsch verwandelte und es Stand 2:1 für FC Ahlshausen/Opperhausen.

5 Minuten später die nächste strittige Szene im 16er, aber diesmal im Strafraum der Ahlshäusern, Nico kam in einem Zweikampf zu fallen. Der gefoulte trat selbst an und verschoss leider. Der VSv gab nicht auf und gab vor der Pause nochmal alles und schaltet nochmal einen Gang hoch. So kam es kurz vor der Halbzeit dazu das Düse im Strafraum mit dem Fuß vom Gegenspieler am Kopf getroffen wurde. Der dritte Elfmeter war das Ergebnis, diesmal trat Flo an und verwandelte zum verdienten Ausgleich. Dieser Treffer sollte nochmal neue Kräfte freisetzen.

Leider kam alles anders und nur eine Minute nach Wiederanpfiff schalteten die Gäste schnell um und R. Winkelmann konnte die erneuerte Führung für den FC erzielen.

Trainer Schmid-Bauer wechselte in der Folge aus und brachte mit Fabi, Carsten und Eddy 3 neue Kräfte. Eddy brachte neuen Schwung auf der linken Seite, dort brach er immer wieder durch und so konnte er den Ball nach einer starken Einzelleistung querlegen und Düse traf in der 60. Minute zum 3:3.

Es waren noch immer 30 Minuten zu spielen und der VSV machte ordentlich Druck, aber die Gäste waren immer wieder mit starken Kontern gefährlich. Es gab immer wieder Chancen für uns, die aber ungenutzt blieben. Nach einem dieser gefährlichen Konter zeigte der Schiedrichter mal wieder auf den Punkt, dieses Mal war R. Winkelmann der Schütze, aber das Glück war auf unserer Seite, der Ball flog gegen die Unterlatte und wieder ins Spielfeld. Kein Tor. Weiter ging das Spiel und wir drückten weiter aufs Gaspedal, aber der vierte Treffer wollte einfach nicht fallen.

In den letzten Minuten wurde das Spiel sehr hektisch und mit vielen Fouls wurden die Angriffe des VSV immer wieder unterbrochen. So ging das Spiel ohne Gewinner zu Ende.

Dieses Spiel hat gezeigt das wir selbst nach 3 Rückständen nicht aufgegeben haben und das Spiel auch hätten gewinnen können. Am kommenden Wochenende stehen dann die Spiele gegen MTV Markoldendorf und gegen SVG Bad Gandersheim an.

Vardeilser SV

3 : 3

FC Ahlshausen/Opperhausen

Sonntag, 15. April 2018 · 15:00 Uhr

1. Kreisklasse Northeim-Einbeck St. 2 · 18. Spieltag

Zuschauer: 70

Startaufstellung